Fellpflege Hund – Fellpflege-Tipps – Hundezubehör

 

Praktische Fellpflege beim Hund

 

Fellpflege Hund? Welches Hundezubehör kaufen dafür? Alle Hunde brauchen eine regelmäßige Fellpflege – egal, ob das Haar kurz, lang, dicht, struppig oder glatt ist. Einige Rassen benötigen allerdings intensivere Pflege als andere. Das Fell zeigt, ob es dem Hund gut geht. Ein dumpfes Haarkleid, ein übertriebener Haarausfall oder ein ständiger Juckreiz können das Symptom von Vitaminmangel oder einer Krankheit sein.

Deshalb ist es für Hundebesitzer unerlässlich, das Fell regelmäßig zu kontrollieren. Ist der Hund parasitenfrei? Schließlich soll sich unser Vierbeiner rundherum wohl fühlen. Außerdem ist das Fell eines der wichtigsten Attribute des Hundes – es isoliert und schützt den Hund vor Hitze, Kälte und Nässe gleichermaßen.

 

Fellpflege Hund mit Hundekamm und Hundebürste

 

Kurz oder lang – so unterschiedlich sieht die Fellpflege Hund aus

 

Warum Fellpflege Hund? Welche Haarpflege für welchen Hunde? Die Pflegemethoden sind so individuell wie die Hunde selbst. Es gibt ungefähr 400 verschiedene Hunderassen. Dazu kommen unzählige Mischlinge.

Bei Mischlingshunden hilft es bei der Fellanalyse, sich an den Elterntieren zu orientieren.

Das Fell von kurzhaarigen Hunden sollte nur hin und wieder durchgekämmt werden. Hunde mit kurzen Haaren haben oft eine sehr sensible Haut. Verwenden Sie dann bitte deshalb sanfte Bürsten .Wer kämmen will, sollte es nur vorsichtig tun.

Langhaar-Hunde und Hunde mit einem struppigen Fell brauchen dagegen regelmäßige Pflege. Bei einigen Rassen muss man das Haar sogar täglich bürsten. Wenn das Haar gleichzeitig sehr fein ist – wie etwa beim Collie – kann das Fell sehr schnell verfilzen.

Vor allem an den Stellen, an denen das Hunde Geschirr oder das Hunde Halsband mit dem Fell in Berührung kommt, entstehen Knoten im Haar, die im Laufe von wenigen Stunden zu Filz werden können. Hier muss jeden Tag sorgfältig und liebevoll gebürstet werden. Es hilft auch, den Hund hin und wieder mit einem Spezialshampoo zu baden. Es gibt Anti-Filz-Shampoos, die das Haar stärken.

Hunde mit struppigen oder überlangem Fell müssen außerdem regelmäßig geschoren oder getrimmt werden. Viele gehen dafür zu einem Hundefriseur. Das hat den Vorteil, dass ein geschulter Hundefriseur die unterschiedlichsten Haartypen kennt und immer die passenden Geräte hat. Wer selbst scheren will, sollte sich dafür ein Gerät besorgen. Das Fell wird gut ausgebürstet und anschließend mit der Scher-Maschine bearbeitet. Grundsätzlich gilt: Es wird immer in die Wuchsrichtung des Fells geschoren!

 

Problemfälle und schwierige Zeiten bei der Hundefellpflege

 

Jeder Hundebesitzer kennt den Fellwechsel im Herbst und im Frühjahr. Zusätzlich können alle Hunde bei starken Hitzewellen plötzlich viel Fell abstoßen. Besonders Rassen mit einem dichten Unterfell wie Schäferhunde, Sennenhunde und alle nordischen Rassen, brauchen nun besonders viel Pflege. Das dichte Unterfell muss nämlich aus dem Fell gebürstet werden.

Dazu verwendet man spezielle Unterfellbürsten. Das Unterfell wird auch beim Scheren nicht entfernt! Es würde also den Hund keinesfalls erleichtern, wenn man kurzerhand die Schneidemaschine herausholt. Nur in sehr schwierigen Fällen – wenn das Unterfell bereits verfilzt ist – bleibt als letzter Schritt nur noch das Scheren übrig. Einige Menschen machen jedoch auch den Fehler und denken, sie helfen ihrem Hund, wenn sie ihn im Sommer das ganze Fell abrasieren. Ein fatales Missverständnis.

Hunde schwitzen nicht über die Haut. Im Gegenteil: Das Fell isoliert und schützt vor zu großer Hitze. Durch den Abstoß von Haaren reguliert der Hundekörper selbst, wann er wie viele Haare braucht. Wen das ganze Fell bis auf die Haut abrasiert wird, ist der Hund schutzlos Sonnenstrahlen, Regen und Ungeziefer ausgesetzt.

Kurzhaar und Hunde mit dichter Unterwolle

 

Das Fell von kurzhaarigen Hunden sollte nur hin und wieder durchgekämmt werden. Hunde mit kurzen Haaren haben oft eine sehr sensible Haut, deshalb sollten sanfte Bürsten verwendet werden. Wer kämmen will, muss dabei vorsichtig sein. Andere Kurzhaarhunde haben eine dichte Unterwolle, die wie ein schützender Pullover dicht über der Haut anliegt. Während des Fellwechsels im Frühjahr und im Herbst wird die dichte Unterwolle abgestoßen.

Typische Vertreter von Kurzhaarhunden ohne Unterwolle oder nur mit geringer Unterwolle sind

 

– Beagle

– Bayerische Gebirgsschweißhund

– Boxer

– Bullterrier

– Dalmatiner

– Dobermann

– Dogge

– Galgo Espanol

– Rottweiler

 

Für diese Hunde empfehlen wir für die tägliche Pflege einen Kamm. Ein feiner Kamm ist praktisch, da man damit auch erkennen kann, ob der Hund Flöhe oder Zecken hat. Ansonsten das Fell bitte mit einer weichen Bürste zum Glänzen bringen.

Bei einigen Rassen – wie beispielsweise dem Rottweiler – kann es ein leichtes Unterfell geben, das beim Fellwechsel ausgebürstet werden muss. Allerding reicht dafür eine kräftige Bürste.

Wir empfehlen folgende Produkte:

Kamm

Weiche Bürste

Sale
Hunde Striegel Haarbürste
757 Bewertungen
Hunde Striegel Haarbürste
Fellpflege Hund mit dem richtigen Zubehör geht einfach leichter von der Hand. Besonders ideal für kurzes und mittellanges Fell. Entfernt optimal den Schmutz.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2018 um 05:09 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

Typische Vertreter von Kurzhaarhunden mit einem dichten Unterfell, das während des Fellwechsels ausgebürstet werden muss:

– Altdeutscher Schäferhund

– Berner Sennenhund

– Deutscher Schäferhund

– Husky und alle nordischen Rassen

– Hovawart

 

Wir empfehlen folgende Produkte:

– Sanfte Bürste für die tägliche Pflege

– Kräftige Bürste für die wöchentliche Pflege

– Spezialbürste zum Entfernen der Unterwolle

Sale
Hunde Kamm Unterwolle
19 Bewertungen
Hunde Kamm Unterwolle
Fellpflege Hund die nicht ziept Dank abgerundeter Zinken – antibakterieller Kunststoff – gute Handhabung Dank ergonomischer Form – wie vom Hundefrisör!

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2018 um 05:09 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

Langhaarhunde – fein oder dicht, aber gepflegt muss es sein

 

Alle Langhaar-Hunde brauchen eine regelmäßige Pflege. Bei einigen Rassen muss man das Haar sogar täglich bürsten. Wenn das Haar gleichzeitig sehr fein ist – wie etwa beim Collie – kann das Fell sehr schnell verfilzen. Vor allem an den Stellen, an denen das Geschirr oder das Halsband mit dem Fell in Berührung kommt, entstehen Knoten im Haar, die im Laufe von wenigen Stunden zu Filz werden können. Hier muss jeden Tag sorgfältig und liebevoll gebürstet werden. Es hilft auch, den Hund hin und wieder mit einem Spezialshampoo zu baden. Es gibt Anti-Filz-Shampoos, die das Haar stärken. Einige Langhaarrassen haben außerdem ein dichtes Unterfell, das während des Fellwechsels ausgebürstet werden muss.

Typische Vertreter von Langhaarhunden sind:

– Afghanischer Windhund

– Border Collie

– Briard

– Cocker Spaniel

– Collie

– Golden Retriever

– Irish Setter

 

Wir empfehlen folgende Produkte:

– Sanfte Bürste für die tägliche Pflege

– Kräftige Bürste für die wöchentliche Pflege

Hundekamm, Hundebürste & Entfilzungstrimmer
1 Bewertungen
Hundekamm, Hundebürste & Entfilzungstrimmer
Fellpflege entfilzen und trimmen in einem inklusive ausdünnen . Besonders ideal mittellanges bis langes Fell. Entfernt optimal den Schmutz.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2018 um 06:02 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Wenn der Hund außerdem eine dichte Unterwolle hat, wie es beispielsweise beim Collie oder Golden Retriever der Fall ist, braucht man außerdem eine Spezialbürste zum Entfernen der Unterwolle.

 

Hunde mit wuscheligen und struppigen Fell

 

Hunde mit struppigen oder überlangem Fell müssen außerdem regelmäßig geschoren oder getrimmt werden. Viele gehen dafür zu einem Hundefriseur. Ein geschulter Hundefriseur kennt die unterschiedlichsten Haartypen und hat die passenden Geräte parat.

Wer selbst scheren will, sollte sich dafür ein Gerät besorgen. Das Fell wird gut ausgebürstet und anschließend mit der Scher-Maschine bearbeitet.

Grundsätzlich gilt: Es wird immer in die Wuchsrichtung des Fells geschoren!

Tierschermaschine für Hunde
903 Bewertungen
Tierschermaschine für Hunde
Netzbetriebene Tierschermaschine geräuscharn und präzisionsgeschliffener, selbstschärfender Schneidsatz.4 unterschiedliche Aufsteckkämme ( Schnittlänge je von 3, 10, 13 und 25mm )

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2018 um 13:59 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

 

Soll ich den Hund baden?

 

Hier scheiden sich die Geister. Einige Hundebesitzer baden ihre Hunde regelmäßig, andere finden, dass man das einem Hund nicht antun kann. Fakt ist, dass es dem Hund keineswegs schadet, wenn das richtige Shampoo verwendet wird.

Die Hundehaut hat einen anderen pH-Wert. Deshalb darf auf keinen Fall normales Menschen-Shampoo verwendet werden. Die Haut des Hundes würde austrocknen, und der Hund würde unter schlimmen Juckreiz leiden.

Sale
Hunde Antifilz Shampoo
57 Bewertungen
Hunde Antifilz Shampoo
Gesunde Haut und gesundes Fell und ihr Hund fühlt sich einfach wohler – Fellpflege Hund ist wichtig für glänzendes gepflegtes Fell – hochwertige Rezeptur!

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2018 um 06:49 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Hunde, die viel draußen sind, durch Matsch und Pfützen laufen und sich auch hin und wieder in Dreck wälzen, müssen natürlich regelmäßig gebadet werden. Wichtig ist, dass der Hund anschließend warmgehalten wird, damit er sich nicht erkältet.

Hunde mit einem dichten Unterfell müssen außerdem geföhnt werden, weil es sonst viele Stunden oder sogar einigeTage dauert, bis das Fell wieder wirklich trocken ist. Besonders anfällig sind alle nordischen Rassen und altdeutsche Schäferhunde. Man sollte sie – wenn möglich – nur an warmen Tagen baden, an denen sie anschließend in der Sonne liegen können.

 

Allgemeine Tipps bei der Fellpflege Hund:

 

– Zur richtigen Fellpflege Hund gehören die jeweils passenden Gerätschaften. Jeder Hundebesitzer sollte sich hier genau informieren.

– Je regelmäßiger das Fell gebürstet und gepflegt wird, desto leichter verläuft der saisonale Haarwechsel.

– Die Zugabe von Bierhefe im täglichen Futter erleichtert den Fellwechsel.

Bierhefe Tabs
17 Bewertungen
Bierhefe Tabs
tolles Naturprodukt für Hunde. sorgt für glänzendes Fell und gesunde Haut.Gesunder Belohnungssnack.Reine Bierhefe, pro Tablette ca. 500mg.

Weitere Informationen zur Aktualität der angezeigten Preise findest du hier. Letztes update war am 18.08.2018 um 06:32 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

– Der Hund sollte schon als Welpe an Bürste und Kamm gewöhnt werden. Also Fellpflege Hund schon im Welpenalter starten.

– Wenn der Hund aus dem Tierschutz kommt und schlechte Erfahrungen gemacht hat, sollte man aus Sicherheitsgründen sehr langsam mit der Fellpflege beginnen und im Notfall sogar einen Beißkorb bereitliegen haben.

– Ihren Hund mit seinem Lieblings Hundespielzeug ablenken.